Sie sind hier:

Beratung

Spezielle Traumatherapie

EMDR

Hypnotherapie

Innere Kind Arbeit

Ego-State-Therapie

Energetische Psychotherapie

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

AGB

Die traumatherapeutische Vorgehensweise besteht aus 3 Phasen.
Die Stabilisierungs- und Vorbereitungsphase ist die wichtigste und umfasst, neben einer vorsichtigen Traumaerhebung und Diagnosestellung, ausführliche Erläuterungen zum traumatherapeutischen Vorgehen sowie eine aktive Stabilisierungsarbeit und Resourcenmobilisierung.
Übungen zur Steuerung der Befindlichkeit und Affektregulierung werden konsequent eingeübt, damit Konfusion, Panik und Flashbacks reduziert werden können, das Ohnmachtserleben sinkt und die Selbstkontrolle zunimmt.
Die Traumasynthese durch Traumaexposition befasst sich mit der Durcharbeitung der traumatischen Erlebnisse durch:
• Screen-/Bildschirmtechnik
• EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)
Zur Phase der Trauer und Neuorientierung gehören Schritte der Akzeptanz wie „es war wie es war“ aber „es ist vorbei“. Es gilt dem Leben wieder eine Richtung, ein Ziel und vor allem einen Sinn zu geben, nachdem die Überlebenssymptome und – Strategien nicht mehr vorhanden oder notwendig sind.